Samstag, 19. Januar 2013

Es ist mal wieder Zeit für einen Blog...

Tja... Da isse mal wieder, die Miss Lizzy... Den Kopf voller Ideen, und definitiv viel zu wenig Zeit, um das alles irgendwie umzusetzen...

Aber naja... Ist es nicht immer so mit den Hobbies, dass man das Gefühl hat, man hätte zu wenig Zeit dafür?

Wie auch immer... Am Anfang steht mal wieder ein Projekt:

Ein Kosake zum Fasching!

Der Kindergarten feiert jedes Jahr Fasching nach einem anderen Motto. Am Dienstag haben wir auf Nachfrage (!!!) dann mal erfahren, dass der Fasching dieses Jahr am 12.02. stattfindet, und das Motto "Eine Reise um die Welt" lauten wird.

Obwohl ich mich bemüht habe, meinem Sohn einzureden, dass er doch als Schotte gehen könne (Ich hab da ein total süßes Kostüm gefunden, und der Opa hätte sogar einen Mini-Dudelsack zum Kostüm beisteuern können), beschloss der Junior, dass er neuerdings ein totaler Fan von Russland ist, und er lieber als Russe/Kosake gehen will... Auch nachdem wir die Bildersuche von Google bemüht hatten, um die Trachten und Kleidungsstile anderer Länder zu vergleichen, war er von diesem Vorhaben nicht abzubringen, also darf Muddern, das bin ich, sich was einfallen lassen. 

Aktion Nr. 1: Kostüme googlen

Ich habe sogar eines gefunden... Verlinken mag ich es nicht, man weiß ja nie, welcher Rechtsanwalt gerade mal wieder zu viel Zeit hat, und durchs Internet storchelt... Aber Bildersuche bei Google mit dem Suchbegriff "Kosake Juri Kinderkostüm" stößt einen mit der Nase auf so ziemlich das einzige Kostüm in der Größe... Zu einem Wahnsinns-Preis von um die 60 Euro und in meinen Augen total gruselig ausschauend... Aber vielleicht bin ich ja auch nur einfach wieder zu pingelig... Jedenfalls hatte ich nicht das Bedürfnis, meinem Junior das Teil kaufen zu wollen.

Ergo folgt...

Aktion Nr. 2: Schnittmuster-Suche

Ich habe mir wirklich lange Gedanken gemacht, wie das Kostüm wohl ausschauen soll. Und obwohl das Juri-Kostüm an sich total schauderhaft ausschaut, will ich es zumindest als Anhaltspunkt für mein eigenes Kostüm hernehmen.

Als Schnittmuster habe ich mich für das - man höre und staune - PIRATEN-Kostüm von Burda entschieden:


Aber mehr so als ganz groben Ausgangspunkt für den Schnitt an sich... Ich werde wahrscheinlich so viel dran ändern, dass man am Ende meint, es handle sich um ein völlig anderes Kostüm... :D

Nuja... Jedenfalls ist das Material bestellt, aber noch nicht da. Also habe ich zunächst einmal die äußerst ungeliebte Arbeit des Musterabpausens und Ausschneidens erledigt. 


Ich hoffe nur, dass Buttinette bald liefert, denn mir läuft die Zeit davon.

Bis zum Fasching sind es noch exakt 

24 Tage...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen